Highlights im Westerwald VI, Druidenstein


Weiter geht es zu meiner Lieblingsfotolocation im Westerwald, dem Druidenstein. Als ich das erste Mal ein Bild von ihm gesehen habe, konnte ich es kaum glauben, dass es so eine schöne Felsformation bei mir in der Nähe gibt.

In der Nähe von Kirchen an der Sieg ragt ein 20 Meter hoher Felsen aus einer kleinen Lichtung hervor. Und sein Name ist Programm: Er hat eine so einmalige Form, als wäre er tatsächlich einst von einem Druiden gestaltet worden. Er hat aber einen vulkanischen Ursprung. Ein Lavastrom presste sich durch die Erde und erstarrte als außergewöhnliche Form aus länglichen Säulen. Als Abschluss thront auf dem Basaltkegel noch ein fotogenes Gipfelkreuz. Obwohl ich mittlerweile mehrfach schon dort war, unternehme ich immer wieder gerne eine Tour zum Druidenstein.

NIKON D750|1/500 sec|f/5.6|ISO500|10.07,20:37|12.0 mm|
X-T20|1/480 sec|f/5.0|ISO200|25.06,20:14|10.0 mm|

X-T20|1/480 sec|f/5.0|ISO200|25.06,20:01|10.0 mm|

Der Druidenstein lohnt sich auch für Fotos mit Menschen davor, hier kann man richtig spannende Motive fotografieren. Ich versuche es mal und schreibe auf Facebook und Instagram, dass wir ein Model suchen. Ich hätte gerne eine Person mit einem Hoodie und meiner Nachtlampe vor dem Felsen fotografiert. Und tatsächlich meldet sich Lena, sie kennt Günter und wohnt auch in seiner Nähe. Zur Abenddämmerung treffen wir uns dann am Druidenstein. Mit einem coolen Look und der Nachtlampe in der Hand können wir spannende Bilder im Elben/Herr der Ringe Stil fotografieren.

X-H1|1/9 sec|f/1.0|ISO800|21.05,21:54|50.0 mm|
X-H1|1/9 sec|f/1.0|ISO800|21.05,21:51|50.0 mm|

Einige Wochen später bin ich in der Nähe des Druidensteines unterwegs und nutze die Zeit, um noch paar weitere Bilder zu fotografieren. Ich bin diesmal am späten Nachmittag da. Jetzt ist die beste Zeit für Bilder vom Druidenstein. Die tiefe Abendsonne strahlt den Felsen an und lässt ihn leuchten. Ich habe mein Alpenglühen im Westerwald.

Um den Druidenstein komplett ins Bild zu bekommen, benötigt man am besten ein Superweitwinkel. Auf der Lichtung gibt es nur wenig Platz. Ihr könnt auch um den Druidenstein herum gehen und das Gipfelkreuz von hinten fotografieren.

X-T20|1/600 sec|f/4.0|ISO200|25.06,20:08|10.0 mm|
X-T20|1/120 sec|f/6.4|ISO200|19:50|10.0 mm|

Beste Zeit:
Spätnachmittags, wenn die tiefe Abendsonne die Felsen anleuchtet

Brennweiten / Technik:
Super-Weitwinkel

Anfahrt/ Parken:
Pferdehof Weller
Zum Sangeshof 7
57548 Kirchen-Offhausen
Hinter dem Pferdehof links 350 Meter den Berg hoch.







Leave a reply


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.








Recent Portfolios