Highlights im Westerwald V, Krombachtalsperre


Wir sind unterwegs zur Krombachtalsperre. Es ist der größte See im hohen Westerwald. Mit circa 95 Hektar Wasseroberfläche nimmt er einen Teil in Hessen sowie in Rheinland-Pfalz ein. Er bietet einen schönen Mix aus Freizeit und Natur. Verschiedene Freizeitmöglichkeiten wie 2 Campingplätze, die Badewiese oder das Fahren mit einem Segelboot locken zum Stausee an.

Günter, Himiko und ich machen eine kleine Wanderung zur Vogel-Beobachtungshütte. Wir starten unsere Tour beim Campingplatz an der Krombachtalsperre. Vorbei an Wiesen, an der Staumauer und durch ein Wäldchen gelangen wir über einen Wanderweg zur Beobachtungshütte. Obwohl es ein Samstag im Juni ist, sind wir morgens noch alleine unterwegs. Im Wasser und auf den Wiesen können wir Blässhühner und Wacholderdrosseln beobachten. Ich habe nur ein leichtes Teleobjektiv mit (200 mm an einer Fuji, damit nutze ich 6-fache Vergrößerung). Um die Vögel damit etwas größer ins Bild zu bekommen, bräuchte man schon ein Teleobjektiv mit einer Brennweite von 400 Millimetern oder mehr. Von der Hütte aus haben wir den Blick auf beide Campingplätze und eine weitere fotogene Hütte auf der anderen Seite des Sees.

D750|1/800 sec|f/7.1|ISO100|16.08,12:45|14 mm|
X-T20|1/680 sec|f/4.8|ISO200|12.06,07:26|200.0 mm|

X-H1|1/50 sec|f/7.1|ISO200|23.07,20:45|20.9 mm|

Rund um die Hütte sorgt eine Herde Rinder dafür, dass die Uferzonen nicht verbuschen. Auf dem Rückweg entdecken wir ein freies Rind. Himiko ist sehr aufgeregt. Ich weiß nicht genau, ob es Interesse oder Jagdtrieb ist. Aber sie ist natürlich hier an der Leine, so dass wir keinen nähren Kontakt zum Rind herstellen können.

X-T20|1/75 sec|f/4.4|ISO200|12.06,07:32|128.0 mm|
X-T20|1/70 sec|f/4.5|ISO400|12.06,07:41|77.9 mm|
X-H1|1/1400 sec|f/4.0|ISO400|23.07,20:49|18.2 mm|
X-T20|1/25 sec|f/5.6|ISO200|12.06,07:41|105 mm|

Beste Zeit:
Die schönste Zeit ist ein Nachmittags- oder Abendtermin. Einige Wochen später bin ich noch einmal abends an der Hütte und kann von hier den Sonnenuntergang über dem See fotografieren.

Brennweiten / Technik:
Normalbrennweite, Teleobjektiv. Um Vögel zu fotografieren, sind Teleobjektive mit Brennweiten von 400 Millimetern oder mehr nötig. Der Drohneneinsatz ist hier nicht erlaubt.

Anfahrt/ Parken:
Campingplatz an der Krombachtalsperre
An der Krombachtalsperre
35759 Driedorf
Wanderung zur Vogel-Beobachtungshütte.
Vom Campingplatz sind es 2,5 Kilometer Fußweg.
Vom Zentrum von Rehe aus sind es 1,5 Kilometer Fußweg.
Die Rundwanderung um den See ist knapp 8 Kilometer lang.







Leave a reply


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.








Recent Portfolios