Im lila Kleid, die Lüneburger Heide am Wilseder Berg


Unterhalb von Hamburg liegen zwischen Schneverdingen und Lüneburg die größten zusammenhängenden Heidegebiete Europas. Vor allem im zentralen Teil finden sich in dem 40 mal 20 km großem Gebiet noch dichte Flächen von Heidekraut. Mit 169 Metern Höhe markiert der Wilseder Berg den Mittelpunkt der Lüneburger Heide.

Mein erster Besuch Anfang August zeigt wie wichtig der Zeitpunkt der Vegetation ist: Die Heideblüte hat grade erst eingesetzt. Drei Wochen später zum Höhepunkt der Blüte leuchten große Heiden-Flächen dann im satten Lila. Ich erwische im Sommer 2018 leider ein mageres Jahr, infolge der Trockenheit ist die Farbe dieses Jahr nur mäßig ausgeprägt. Trotzdem empfinde ich den knapp 8 Kilometer langen Rundwanderweg zum Wilseder Berg als eine grandiose Tour. Ich sehe am späten Nachmittag kaum Menschen auf meiner Wanderung, eine Pferdekutsche kreuzt den Weg. Ein leichter Wind mildert die Hitze und knorrige Eichen am Wegesrand bieten Schutz vor der Sonne.

Ich fühle mich 100 Jahre zurück versetzt.

X-T2 | 1/800 sec | f/4.5 | ISO400 | 22.9 mm |
NIKON D5300 | 1/400 sec | f/5.6 | ISO100 | 15.0 mm |

X-T2 | 1/800 sec | f/4.5 | ISO400 | 22.9 mm |

Ein Jahr später fahre ich noch mal spontan in die Lüneburger Heide. 2019 ist die Blüte wesentlich besser ausgeprägt und ergeben fantastische Bilder. Ich bleibe bis zur Abenddämmerung und bin jedes Mal erstaunt: Wo sind abends immer die ganzen Besucher ? Ein Fast-Vollmond erhellt die Landschaft. Ich begehe dann doch einen Fehler: Ich fange an, auf meinem Smartphone rum zu surfen und lese, dass in der Südheide sich Wölfe breit machen. Bis zur Südheide ist es ja noch ein Stück. Da ich aber alleine unterwegs bin und mein Auto 4 Kilometer entfernt steht, bekomme ich dann doch irgendwie Muffensausen.

Mit dem letzten Abendlicht gehe ich zurück und bin dann doch nicht ganz alleine: Rehe und Feldhasen flitzen über die Heide und ein Kauz flattern vor mir daher. Nach dem schönen Rückweg erwartet mich eine unbequeme Übernachtung in meinem Kombi, ich glaube ich brauche irgendwann doch einen Camper.

X-T2 | 1/170 sec | f/4.5 | ISO320 | 10.0 mm |
X-T2 | 1/20 sec | f/5.0 | ISO800 | 12.0 mm |
X-T2 | 2.3 sec | f/4.0 | ISO100 | 13.2 mm |

Profi-Tipp:
Als Regel wird die Heideblüte im Zeitpunkt 8. August bis 9. September angegeben. Je nach Wetter kann sich die Blüte leicht verschieben. Fotografisch ist die beste Zeit ab Mitte August, wenn die Heidepflanzen vollständig blühen. Die beste Tageszeit ist zu Sonnenauf- und Untergang, wenn die Sonnenstrahlen die Heide anleuchten und bei ausreichender Feuchtigkeit noch Bodennebel eine mystische Stimmung erzeugt.

Anfahrt/ Parken:
Adresse: Niederhaverbeck 17, 29646 Bispingen
Die Anfahrt erfolgt von Bispingen zum großen kostenflichtigen Parkplatz in Niederhaverbeck, der auf der rechten Straßenseite liegt. Hier können auch Wohnmobile über Nacht parken.

Der Wanderweg startet zuerst auf einer Kopfsteinpflasterstraße und führt dann links auf sandigen Wegen durch die wunderschöne Heide-Landschaft zum Wilseder Berg. Nach 4 Kilometern ist der Gipfel erreicht.

Koordinaten:
Parkplatz:   53°09’03.2″N 9°54’32.1″E
Fotopunkt: 53°10’05.0″N 9°56’18.0″E







Leave a reply


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.








Recent Portfolios