Den Berg im Blick, Wallfahrtskirche Maria Gern, Berchtesgaden


Ich bin im Herbst 2020 mit meinem Schwager Daniel einige Tage auf Alpentour. Bei unserer Ankunft in Berchtesgaden  ist es abends verregnet. Wir wagen uns trotzdem vor die Tür und fahren noch zum Königssee. Aber diese Nacht bleibt der Regen, wir hoffen daher auf einen besseren Morgen. Am nächsten Tag  versteckt sich der Watzmann unter Wolken. Erst gegen 09:00 Uhr löst sich die Wolkendecke auf und wir brechen zu unserem nächsten Fotoziel auf.

Wir haben uns die Wallfahrtskirche Maria Gern ausgesucht. Das aktuelle Gebäude wurde 1710 fertig gestellt. Sie steht auf einem kleinen Hügel und ist wunderschön. Das Besondere ist  der Blick auf die Kirche mit dem Watzmann im Hintergrund. Dieser Blick ist einzigartig. Der Watzmann ist für mich der markanteste Berg Deutschland. Die Zugspitze ist zwar der höchste deutsche Gipfel, aber als Bestandteil des Wettersteingebirges ist er nicht so dominant sichtbar. Zudem ist der Watzmann durch seine Zacken sehr fotogen. Er wirkt dadurch bedrohlich. Das Magazin Bergsteiger hat ihn vor einigen Jahren  zum schönsten Berg der Welt gekürt.

X-T20|1/640 sec|f/5.6|ISO200|08.10,09:13|32.9 mm|
X-T20|1/1100 sec|f/5.6|ISO200|08.10,09:22|48.4 mm|

Rund um den Ort Maria gern gibt es einige Parkplätze. Wir parken unterhalb der Kirche und gehen 200 Meter die Straße hoch. Den besten Blick gibt es von einer kleinen Anhöhe. Dort sind immer wieder Fotografen zu sehen. Der Hügel ist aber Privatgelände und der Besitzer wird nicht erfreut sein, dass sein Grundstück  plattgetrampelt wird. Daher sollte man vom Rand der Straße oder vom Parkplatz aus fotografieren. Hier gibt es auch einen tollen Blick.

DJI Mavic2Pro|1/1250 sec|f/2.8|ISO100|08.10,10:09|10.3 mm|
X-T20|1/550 sec|f/6.4|ISO200|08.10,09:52|25.4 mm|

Der Watzmann liegt von der Kapelle aus gesehen im Süden, daher sind Bilder mit der auf- oder untergehenden Sonne direkt über dem Berg aus diesem Blinkwinkel nicht machbar. Es sind jedoch Bilder mit Seitenlicht oder einem roten Himmel  je nach Wolkenstimmung möglich. Wir fotografieren die Kirche mit dem Berg im Hintergrund und versuchen keine störenden Elemente mit ins Bild zu nehmen.

Ich lasse dann noch meine Drohne Dji Mavic 2 Pro steigen, um einige Bilder aus einer erhöhten Perspektive zu fotografieren.

NIKON D750|13.0 sec|f/22|ISO50|29.09,19:08|46.0 mm|
DJI Mavic2Pro|1/1600 sec|f/2.8|ISO100|08.10,10:00|10.3 mm|

Anfahrt/ Parken:
Gerner Str. 12, 83471 Berchtesgaden.
Vom 200 Meter entfernten Parkplatz gibt es den freien Blick auf die Kirche und den Watzmann. Hinweis: Der Hügel über dem Parkplatz ist im Privat-Besitz.

Brennweiten/ Beste Zeit:
Brennweiten: Die schönste Bildstimmung erzeugt hier eine Normal-Brennweite von 35-50 mm, sie zieht die Kapelle und den Berg näher zusammen. Damit wird das Foto als Ergebnis spannender.

Der schönste Monat ist der Oktober, wenn der erste Schnee auf dem Watzmann einen Kontrast zu den bunten Herbstfarben darstellt.

Tipp:
Langzeitbelichtung, um abends die Lichter von Autos als Effekt mit ins Bild zu nehmen.







Leave a reply


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.








Recent Portfolios