Längster Tag des Jahres Tour, Mosel 6, Amphitheater Trier


Da die Porta Nigra in Trier aktuell kein schönes Fotomotiv darstellte (vor dem Gebäude gab es einen Zaun und Plakate), machten wir uns auf die Suche nach einem weiteren Motiv in Trier. In der ältesten Stadt Deutschlands gibt es eine Vielzahl an tollen Motiven. Top Fotospots sind beispielsweise der Dom, das Amphitheater, die Basilika, die alte Römerbrücke oder die Kaiserthermen.

Wir fahren an den Kaiserthermen vorbei, hier stört uns auch ein Zaun. Wir fahren weiter bis wir schließlich vor dem einzigartigen Amphitheater parken. Dieser liegt am Stadtrand unterhalb des Petrisberges. Weinberge verzieren den Abhang bis zur Ebene. Direkt vor der Anlage gibt es einen großen Parkplatz. Das Amphitheater wurde Ende des 2. Jahrhunderts erbaut und hatte Platz für 20.000 Menschen. Die Anlage ist immer noch gut erhalten und man kann sich kaum vorstellen, dass hier Menschen und Tiere gegeneinander kämpften.

NIKON D750|1/2000 sec|f/4.5|ISO200|23.06,13:39|12.0 mm|
NIKON D750|1/2000 sec|f/4.5|ISO200|23.06,13:47|12.0 mm|

Ein guter Einstieg, um sich einen Überblick zu verschaffen, ist erstmal ein Rundgang oberhalb der Besuchertribünen. Ich fotografiere die Anlage aus der erhöhten Perspektive, um das gesamte Gebäude ins Bild zu bekommen. Im Juni gibt es noch fotogene Blumen auf der Wiese, die ich als Bokeh mit ins Foto nehmen kann. Dann gehe ich noch mal hinunter, um aus der Bodenperspektive eines Gladiators die Arena zu fotografieren. Bei manchen Besuchen im Amphitheater war es so ruhig, dass man sich fast 2000 Jahre zurück im Kolosseum wähnen konnte. Ich empfinde es immer wieder als einen schönen Ort in Trier, der einen Besuch wert ist.

NIKON D750|1/2500 sec|f/5.0|ISO200|23.06,13:32|18.0 mm|

Brennweiten / Beste Zeit:
Superweitwinkel wie 10-20 mm, um das ganze Amphitheater ins Bild zu bekommen.
Standard-Zoom (18-50 mm)für Ausschnitte und Details.
Das Amphitheater kann nur während der Öffnungszeiten besucht werden (9-18 Uhr im Sommer, im Winter verkürzte Zeiten)

Anfahrt/ Parken:
Parkplatz Amphitheater
Olewiger Str. 25, 54295 Trier
Direkt vor dem Amphitheater Trier gibt es einen kleinen kostenlosen Parkplatz. Aktuell soll der Platz aber wegen Straßenarbeiten nicht so gut erreichbar sein.

Aktuell kostet der Eintritt 4,- Euro für Erwachsene. Mehr Infos findet ihr hier:
https://www.trier-info.de/sehenswuerdigkeiten/amphitheater

Tipp
1 Kilometer vom Parkplatz entfernt liegt der Aussichtspunkt auf dem Petrisberg an der Sickingenstraße. Hier gibt es einen Superblick über die Stadt. Praktischerweise gibt es hier direkt einen Parkplatz. Man kann aber auch zu Fuß durch die Weinberge dort hin laufen.







Leave a reply


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.








Recent Portfolios