Dji Mavic 2 Pro, Drohnenflug am Dachsberger See im Westerwald


Heute gibt es mal wieder einen Drohnenflug. Wie immer stelle ich Orte vor, an denen keine Drohnenverbote angezeigt werden. Ich checke dazu immer die folgenden Apps (oder eine davon): Kopfer-Profi (bei denen bin auch versichert), AirMap oder Map2Fly. Heute wollen wir über dem Dachsberger See fliegen.

Obwohl ich als Fotograf viel im Westerwald unterwegs bin (unter anderem für das Faszination Westerwald Magazin) und dachte, ich würde hier alles kennen, war mir dieser kleine See doch völlig unbekannt. Mein Sohn hat mir dabei den Tipp gegeben. Im Westerwald gibt es eine Menge an fotogenen Seen, aber fast jeder See, der mir einfällt, steht direkt mal wieder unter Naturschutz. Ist also damit dann wieder tabu.

Der See liegt am Rande des Westerwaldes beim Ort Windhagen. In der Nähe liegen die exportierten und fotogenen Gipfel des Siebengebirges. Im Internet finde ich keine Drohnenbilder, aber vor meinen Augen stelle ich mir schon ein schönes Bild vor: Ein schöner See und dahinter ragen die Vulkanberge des Siebengebirges hervor. Ein Check der Drohnen-Apps gibt mir grünes Licht. Der See ist kein Naturschutzgebiet, die Autobahn A3 und das Industriegebiet Windhagen sind 1 Kilometer entfernt. Und ich bin in 30 Minuten auch schon am Ziel.

Beim ersten Mal besuche ich den See morgens gegen 08:00 Uhr auf dem Rückweg von der Wahner Heide. Vom Parkplatz aus, bin ich in 5 Minuten am See. Von unten sieht er gar nicht spektakulär aus, teilweise gibt es Basaltwände zu sehen. Hier schöne Fotos zu schießen ist dann doch eine Herausforderung. Es gibt nur wenige Stellen, an denen ich an den See herankomme. Aber egal, es geht ja um einen Drohnenflug. Und die ersten Bilder erfüllten meine Hoffnung, der See sieht super aus. Die Bäume sind noch saftig grün, der See türkisfarben, im Hintergrund sind wirklich die dunklen Berge des Siebengebirges zu sehen. Die Szene hat für mich etwas von Hawaii. Die Wetterstimmung ist aber durchwachsen. Daher warte ich auf einen perfekten nächsten Termin für einen neuen Flug.

DJI Mavic2Pro|1/80 sec|f/4.0|ISO100|29.08,08:46|10.3 mm|
DJI Mavic2Pro|1/50 sec|f/4.0|ISO100|29.08,08:43|10.3 mm|

DJI Mavic2Pro|1/320 sec|f/4.0|ISO100|29.08,08:43|10.3 mm|

Ich warte auf leichte Nebelstimmungen und den Sonnenuntergang über dem See. Ende September regnete es mehrere Tage am Stück. An einem Tag zeigt die Wettervorhersage, dass sich der Himmel kurz vor Sonnenuntergang lichten wird. In der Wettervorhersage sehe ich freien Himmel um 19:00 Uhr. Links und rechts gibt es zwar Wolken, aber die dürften weit genug weg sein, dass die Sonne über dem Horizont leuchten kann. Ich schaffe es gerade noch rechtzeitig am See anzukommen. Meine Mavic 2 Pro startet und zeigt eine wunderschöne Stimmung mit leichten Nebelschwaden und Sonne. Komischerweise ist gerade nicht über dem See Nebel, aber ich will nicht meckern: Die Szene sieht toll aus.

DJI Mavic2Pro|1/40 sec|f/4.0|ISO100|29.08,08:39|10.3 mm|
DJI Mavic2Pro|1/100 sec|f/4.0|ISO100|29.09,18:53|10.3 mm|

Ich fliege 2 Akkus durch und fange dann an, die Drohne einzupacken. Ich bin gerade fertig mit Einpacken, als ich Nebel über dem See wabern sehe. Das gibt’s doch nicht. Schnell wieder die Drohne startklar gemacht, aber Mist, der Akku hat nur noch knapp über 30% Ladung. Egal, ich starte die Drohne und fliege schnell zum anderen Ende des Sees. Erst dort habe ich den Blick über den See zum Siebengebirge. Dort angekommen, fängt die Drohne an zu meckern, der Akku ist gleich leer. Ich schaffe es noch 3 Fotos zu schießen, bevor ich zurück fliegen muss.

Aber ich bin zufrieden, schöne Nebelschwaden erzeugen eine mystische Stimmung über dem See.

DJI Mavic2Pro|1/4 sec|f/3.2|ISO100|29.09,19:23|10.3 mm|
DJI Mavic2Pro|1/8 sec|f/2.8|ISO100|29.09,19:24|10.3 mm|

Tipps / Beste Zeit:
Vorsicht beim Aufsteigen, Bäume und Gestrüpp liegen über dem kleinen Startplatz.
Nur im GPS-Modus starten, die Thermik kann sonst die Drohne abdriften lassen. In der Nähe liegt ein Industriegebiet und die A3, genügend Abstand dazu einhalten. Am besten fliegt ihr knapp hinter die Baumreihe gegenüber dem Startpunkt und fotografiert von dort in Richtung Siebengebirge.
Zur Abendsonne gibt es das schönste Seiten-/Gegenlicht.

Vorsicht mit den Bäumen um den See.

DJI Mavic2Pro|1/240 sec|f/4.0|ISO100|29.08,08:53|10.3 mm|
DJI Mavic2Pro|1/15 sec|f/3.2|ISO100|29.09,19:01|10.3 mm|

Anfahrt/ Parken:
A3, Abfahrt 34 Richtung Asbach.
Rottbitzer Straße 1 km fahren, vorbei am Industriegebiet, dort liegt auf der rechten Seite ein kleiner Parkplatz.







Leave a reply


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.








Recent Portfolios