Der Chiemsee, unterwegs am Bayerischen Meer


Eine Tour, die ich schon immer mal durchführen wollte, war eine Bootstour auf dem Chiemsee. Vor einigen Jahren hatte ich gesehen, dass man hier schöne Elektroboote auch ohne Bootsführerschein mieten kann. Es hat dann Jahre gedauert, bis der Wunsch Wirklichkeit wurde. 2021 hat es endlich geklappt. Mit paar Freunden war ich einige Tage in den Chiemgauer Alpen unterwegs, da war es zum Chiemsee nicht weit. Die Holzboote sind wunderschön. Sie fahren lautlos, sind einfach zu steuern, haben einen Sonnenschutz und sogar eine Badeleiter. Diesmal war ich nicht zum Fotografieren dort. Die Wassertemperatur lag bei 20 Grad, das passte zum Baden. Wir hatten einen grandiosen Chillout-Tag am See.

Einen Monat später bin ich mit Himiko und Marion wieder in den Chiemgauer Alpen unterwegs. Auch diesmal unternehmen wir Boots-Touren auf dem See. Ich bin auch diesmal wieder eher zum Entspannen da, habe aber mein Kamera-Equipment mit. Ich kann es kaum glauben, diese Touren sind so genial. Ich war auch schon mal per Segelboot auf dem IJsselmeer unterwegs. Aber es gibt nichts Schöneres als dieses Erlebnis am Chiemsee. Der Anblick ist wunderschön, der große klare See, die gewaltigen Alpen im Hintergrund. Alles ist schön grün, frisch, kein Müll, keine Störung. Es ist Ende Juli an einem Donnerstag und Freitag und es ist wirklich ruhig. Ich kann es nicht verstehen, warum der See nicht überlaufen ist. Ich bekomme wirklich Lust hier hinzuziehen. Im nächsten Jahr will ich wieder an den Chiemsee (sorry, ich komme aus dem Schwärmen nicht raus). Auch meiner Frau Marion und meinen Kumpels hat es super gefallen. Ob es Himikos Ding war, weiß ich nicht genau. Beim ersten Mal auf einem Boot hatte sie etwas Angst, beim zweiten Mal war es schon besser.

X-T20|1/500 sec|f/7.1|ISO200|29.07,18:47|23.3 mm|
X-T20|1/950 sec|f/5.6|ISO200|29.07,18:44|55.0 mm|

Kommen wir zum Fotografischen. Eigentlich reicht hier ein Standard-Zoom, mit den 18-55 mm an meiner DX-Kamera (Fuji X-H1) kann ich die meisten Motive gut fotografieren. Ich kann damit die Berge, Segelboote oder die Insel näher mit dem See zeigen. Oder mit 18 mm das Boot mit der Weite des Sees fotografieren. Ein Superweitwinkel macht hier keinen Sinn, damit werden selbst die Berge im Hintergrund zu flach. Ab und zu nutze ich aber mein Fuji 50-230 mm Teleobjektiv, um Berge oder Details größer zu zeigen. Viele Bilder habe ich auch mit dem Smartphone gemacht. Bei unseren Touren war es immer sehr ruhig auf dem Boot, die Kamera hat keinen Spritzer abgekommen. Zur Sicherheit hatte ich aber die kleine Kameratasche in eine Plastikhülle gesteckt und bei Bedarf herausgenommen.

X-H1|1/2000 sec|f/6.7|ISO400|29.07,18:54|230.0 mm|
X-T20|1/320 sec|f/8|ISO200|29.07,19:07|37.4 mm|

Der beste Startpunkt ist für mich Prien am Chiemsee. Dieser Ort liegt im Nordwesten der Insel, von hier habt ihr den besten Blick Richtung der Alpen. Der Blick geht damit Richtung Südosten. Damit bekommt ihr den Blick des Sonnenaufganges über den Alpen. Am See gibt es verschiedene Bootsvermieter. Wir haben unsere Touren mit dem Bootsverleih Stöffl durchgeführt (selbst bezahlt). Das Team war immer super nett und wir konnten sogar Himiko mitnehmen. Im Sommer sind sogar Touren bis 9 Uhr abends möglich. Der Chiemsee wird seinem Spitznamen Bayerisches Meer gerecht, hier könnt ihr stundenlang um den See schippern. Man braucht knapp 1,5 Stunden, um von Prien aus die Insel Frauenchiemsee und die Insel Herrenchiemsee zu umrunden. Vom Wasser aus kann man das Kloster Frauenwörth und das neue Schloss Herrenchiemsee sehen. Das Letztere hat der Märchenkönig Ludwig II das französische Schloss von Versailles in kleiner Version nachgebaut.

Was gibt es noch zu sagen: Nehmt euch was zu essen und zu trinken mit, Sonnenschutz nicht vergessen und genießt die Tour auf dem See. Und natürlich sollte kein Müll über Board gehen.

Und: Irgendwann will ich noch mal Morgen- oder Abendbilder hier fotografieren. Die aktuellen Touren waren mehr Urlaub als Fototour (was aber auch schön war).

VOG-L29|1/3000 sec|f/2.2|ISO50|30.07,09:15|2.3 mm|
VOG-L29|1/35 sec|f/1.6|ISO500|30.07,20:59|5.6 mm|

Beste Zeit:
Morgens, der Blick von Prien aus über den Chiemsee auf die Alpen ist genial. Die Boote können aber in der Regel erst ab 09:00 Uhr morgens gemietet werden. Vom Ufer aus könnt ihr auch schon Fotos vom Sonnenaufgang machen.

Anfahrt/ Parken/Bootsleihe:
Seestraße 64
83209 Prien a. Chiemsee

Rund um den Hafen Prien gibt es genügend kostenpflichtige Parkplätze. Hier gibt es einige Bootsverleiher.  Boote können in der Regel nur morgens reserviert werden, tagsüber müsst ihr eventuell länger auf ein freies Boot warten. Hier findet ihr noch den Link zu unserem Bootsverleiher mit dem wir sehr zufrieden waren:
https://www.stoeffl.de







Leave a reply


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.








Recent Portfolios